Skip to main content
Luftaufnahme der Hiller Objektmöbel GmbH in Kippenheim

Hiller Objektmöbel GmbH

DAS UNTERNEHMEN

UNSER STANDORT IST UNSER STANDPUNKT

In der Schwarzwälder Stuhl- und Tischmanufaktur Hiller reichen die Wurzeln bis auf das Jahr 1936 zurück. Ursprünglich von Erich und Herbert Hiller als Betrieb zur Herstellung von Holzdrehwaren und Wollbesen gegründet, konzentrierte man sich ab 1957 auf die Herstellung von Stühlen und Tischen aus Holz, Stahl und Kunststoff und baute im Lauf der Jahrzehnte die Kernkompetenzen „Stapeln – Klappen – Falten“ aus. Eines ist aber immer konstant geblieben: der Innovationsgeist. Mit frischen Ideen, moderner Technik und – nicht zuletzt – echtem Handwerk entstehen am Standort Kippenheim am Fuße des Schwarzwalds Qualitätsmöbel „made in Germany“, die selbst den härtesten Belastungen standhalten und auch nach Jahren noch gut aussehen.

Statement | Inhaber und Geschäftsführer

ALLES AUS EINER HAND

Im Jahr 2010 erfolgte der Zusammenschluss zur SCHNEEWEISS AG. Damit entwickelte sich Hiller zum Interiorspezialisten, der alles aus einer Hand anzubieten vermag. Das Leistungsspektrum umfasst alle Produktions- und Logistikstufen von Konzeption und Beratung über Entwicklung und Konstruktion bis zur Fertigung und Auslieferung. Der Grad der Fertigungstiefe liegt aktuell bei 76 Prozent, was einen hohen Individualisierungsgrad der Produkte möglich macht.

Website SCHNEEWEISS AG

Hiller Objektmöbel GmbH
Standortsicherung
Fertigungstiefe 76%
Exportanteile 36,5%
Mitarbeiteranzahl

TRADITION TRIFFT INNOVATION

Heute steht der Name Hiller für Innovation, Tradition und Flexibilität. Das Unternehmen gehört zu den führenden Herstellern von Objektmöbeln in Europa. Hiller produziert mit rund 160 Mitarbeitern auf einer Gesamtfläche von über 58.000 Quadratmetern am Standort Kippenheim jährlich mehr als 250.000 Stühle und über 40.000 Tische. Zu den Kunden zählen u. a. Kongresszentren, Veranstaltungshallen, Hotellerie, Gastronomie, Pflege- und Seniorenheime, Schulen, soziale Einrichtungen, Kirchen, Sportarenen, Messen und Flughäfen – um nur einige zu nennen.

Der BEginn | Hiller Objektmöbel 1936
Fertigungshalle 1954
Innovation und Tradition
Die Gattersäge, 1972
Luftaufnahme von 1970

QUALITÄT MIT BRIEF UND SIEGEL

Die Begriffe „Qualität“, „Nachhaltigkeit“ und „Verantwortung“ sind für uns nicht nur leere Worthülsen, sondern aktiv gelebte Werte. Seit 1996 besteht bei Hiller ein zertifiziertes Qualitätsmanagementsystem nach DIN EN ISO 9001; seit 2011 ist unser zukunftsorientiertes Umweltmanagementsystem nach DIN EN ISO 14001 zertifiziert. Die aktuellen Zertifikate können in unserem Downloadcenter heruntergeladen werden.

OBERSTES ZIEL: KUNDENZUFRIEDENHEIT

Die langfristige Zufriedenheit der Kunden ist eines unserer wichtigsten Ziele. Deshalb sorgen unsere Mitarbeiter für den zuverlässigen und reibungslosen Ablauf unserer Prozesse, sei es in der Produktion oder in der Verwaltung. Bei Hiller wird kontinuierlich an der Verbesserung des integrierten Managementsystems gearbeitet, welches auf den drei Säulen Qualität, Umweltschutz und Arbeitssicherheit steht. Aus diesen Gründen kann Hiller die überdurchschnittlich hohe Qualität und Lebensdauer der Produkte garantieren.

Stoffe | Polsterei
Polsterei
CNC Maschine

WIRTSCHAFTSSTANDORT DEUTSCHLAND

Als mittelständisches Unternehmen aus Baden-Württemberg setzt Hiller auf eine nachhaltige Geschäftsentwicklung sowie auf einen positiven Beitrag zur zukunftsfähigen Entwicklung in der Region. Corporate Social Responsibility bzw. die gesellschaftliche Verantwortung stehen bei Hiller seit jeher im Fokus. Wir vertrauen auf den Wirtschaftsstandort Deutschland und schaffen Arbeitsplätze in der Region. Dem Fachkräftemangel setzen wir uns entgegen, indem wir jungen Menschen die Möglichkeit zur Ausbildung in einem kaufmännischen oder gewerblichen Beruf bieten.

Manufaktur
Holzbearbeitung auf höchstem Niveau

SCHONENDER UMGANG MIT RESSOURCEN

Umweltschutz spielt bei Hiller schon immer eine große Rolle. Dies zeigt nicht nur der Umweltpreis des Landes Baden-Württemberg aus dem Jahr 1996 für die erste Wasser-UV-Lackieranlage ihrer Art, sondern auch der hohe Einsatz nachwachsender Rohstoffe. Das überwiegend eingesetzte Buchenholz kommt aus den Wäldern der Region und zu 100 Prozent aus nachhaltigem Anbau. Der schonende Umgang mit Ressourcen ist fest in unserer Umweltpolitik und im Bewusstsein unserer Mitarbeiter verankert.